Über uns

Wir sind Olaf und Diana Hellwig aus Tiefensee, Bad Düben. Hunde sind unser Hobby und begleiten uns schon ein Leben lang. Olaf hatte schon als Kind Berührung mit dem Hundesport und vor allem mit Rottweilern. In unserem Dorf gab es einen Rottweiler-Züchter namens Walther Schulze, welcher zu DDR Zeiten unter dem Zwingernamen: "vom Heideland" erfolgreich züchtete. Ihm hat mein Mann die Liebe zum Hundesport aber vor allem die Liebe zu Rottweilern zu verdanken. Ich selbst hatte als Kind einen Zwergspitz und später einen Bernhardiner names Anka. Nachdem unsere Kinder in einem Alter waren, wo wir die Zeit und Geduld wieder für Hunde aufbringen konnten, haben wir uns 2011 unseren ersten gemeinsamen Rotti gehollt. Brenda von der Liesnitzburg, vom ADRK-Züchter Johannes Botzet, kam zu uns. Über die Welpenstunde in Schwemsal haben wir schnell zum Hundesport gefunden, welcher für mich Neuland war und Anfangs gar nicht einfach. Ganz herzlich sind wir wenig später 2012 in der ADRK BG Wittenberg u.U. aufgenommen worden, wo wir die letzten 3 Jahre fleißig trainierten. Irgendwann kam der Wunsch, die Tradition vom Züchter Walther Schulze in Tiefensee fortzusetzen und selbst Rottweiler zu züchten. Unsere Brenda, ein toller Sporthund mit sehr guten Eigenschaften, war leider aufgrund ihrer zu hellen Augen nicht zuchttauglich. So kam im Jahr 2013, nach sorgfältiger Suche, unsere Guess de Chevalier zu uns. Mit den Züchtern aus Syke, Marion und Claus Chevalier, verbindet uns seitdem eine sehr herzliche Verbindung. Nach zwei Jahren Wachsen, Spielen und viel Training, haben wir im Oktober 2014 die Begleithundeprüfung und November 2015 die Zuchttauglichkeitsprüfung bei der BG Dessau u.U. geschafft. Zeitgleich wurde unsere ADRK- Zuchtstätte "von der schwarzen See" gegründet. Es war ein hartes Stück Arbeit mit Höhen aber auch Tiefen. Im Jahr 2016 haben wir mit unserer Hündin Guess erfolgreich unseren A-Wurf gemeistert. Rottweiler sind angenehme und treue Familienhunde. Sie sind sehr verschmust und anhänglich, brauchen aber, wie alle anderen Hunde auch, eine kosequente und liebevolle Erziehung. Besonders in der Prägungsphase der Welpen -bis 16 Wochen- müssen die Hunde viele Alltagssituationen kennen lernen, um im späteren Leben die Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen, welche so typisch für diese Rasse ist.

Olaf und Diana Hellwig